Kaffee ist eines der besten Getränke, um abzunehmen

Ohne die morgendliche Tasse Kaffee in den Tag zu starten, ist für viele Menschen undenkbar. Seinen Ruf als Wachmacher hat der Kaffee zu Recht, Grund dafür ist das enthaltene Koffein. Kaffee kann aber noch mehr. Tatsächlich ist er eines der besten Getränke, um abzunehmen. Gewicht zu verlieren funktioniert selbstverständlich nicht alleine durch ausgiebigen Kaffee-Konsum. Will man dauerhaft abnehmen, sind viel Bewegung und die richtige Ernährung unerlässliche Bausteine. Was Kaffee aber durchaus kann, ist, beim Abnehmen zu unterstützen. Das funktioniert unter zwei Voraussetzungen. Erstens bleibt man im Idealfall bei schwarzem Kaffee, denn Milch oder Zucker fügen dem Getränk zusätzliche Kalorien hinzu. Deswegen sind auch Mischgetränke mit Kaffee nicht förderlich, wenn man abnehmen will, denn auch in diesen sind entsprechend mehr Kalorien enthalten. Von Natur aus ist Kaffee nahezu frei von Kalorien, er kommt auf gerade mal zwei pro 100 Milliliter.

Die zweite Voraussetzung, um den positiven Effekt von Kaffee zu nutzen, klingt im ersten Moment paradox: Man sollte es mit dem Genuss nicht übertreiben. Das liegt daran, dass sich der Körper bei regelmäßigen großen Mengen von Kaffee an das enthaltene Koffein gewöhnt. Entsprechend bleibt die Wirkung aus. Wer viel Kaffee trinkt, wird durch den Konsum auch nicht mehr unbedingt in kurzer Zeit wacher.

Wie hilft Kaffee aber nun beim Abnehmen? Einerseits regt das enthaltene Koffein sowohl den Kreislauf als auch den Stoffwechsel und die Verdauung an. Ein idealer Zeitpunkt für eine Tasse Kaffee ist somit nach einer Mahlzeit. Der Espresso nach dem Mittagessen ergibt also durchaus sehr viel Sinn. Die Fettverbrennung wird durch den Kaffee ebenfalls angeregt, außerdem produziert der Körper mehr Wärme. Vor allem Letzteres führt dazu, dass man einen höheren Grundumsatz an Kalorien hat. Der Grundumsatz bezeichnet den Kalorienverbrauch, den der Körper bereits in Ruhe hat, also wenn man sitzt oder liegt und keine anstrengenden Tätigkeiten ausübt. Vergrößert sich der Grundumsatz, bedeutet das also, dass man mehr Kalorien verbraucht, ohne etwas dafür tun zu müssen. Um die anregende Wirkung auf die Fettverbrennung richtig zu nutzen, muss man den Energieverbrauch aber noch weiter erhöhen, sonst wird das im Körper freigesetzte Fett schließlich wieder eingelagert.

Der andere Aspekt, wieso Kaffee beim Abnehmen hilft, ist, dass er den Appetit zügeln und damit Heißhunger-Attacken einen Riegel vorschieben kann. Das kann man sich zunutze machen, wenn man zwischendurch plötzlich Lust auf einen Snack bekommt. Statt zu einem Schokoriegel zu einer Tasse schwarzem Kaffee zu greifen, hilft so gesehen doppelt: Einerseits hemmt man den Hunger auf Süßes und verhindert, dass man sich ungesunde Kalorien zuführt, andererseits kurbelt man den Stoffwechsel sogar noch einmal an und sorgt damit dafür, dass man zusätzliche Kalorien verbraucht.

Kaffee kann durch seine Wirkung bzw. die Wirkung des Koffeins also tatsächlich beim Abnehmen helfen – ist aber nur in Maßen gesund. Mehr als drei oder vier Tassen Kaffee am Tag sollten es nicht sein. Wer einen hohen Blutdruck hat, sollte sparsam mit Koffein umgehen, da es auch den Blutdruck in die Höhe treibt.

Vorsicht beim Konsum von Koffein ist daneben auch in der Schwangerschaft und der Stillzeit geboten, da Koffein über das empfohlene Maß hinaus vor allem in der Schwangerschaft dem ungeborenen Kind schadet.

Grundsätzlich eignet sich Kaffee auch nur sehr bedingt als Durstlöscher. Beim Tagesbedarf von ungefähr zwei Litern Flüssigkeit pro Tag, kann man eine oder zwei Tassen Kaffee mit einrechnen, mehr jedoch nicht. Jede Tasse Kaffee, die darüber hinausgeht, ist kein Ersatz für die entsprechende Menge Wasser oder auch Tee.

Umgekehrt enthält Tee aber zum Teil auch Koffein. Bei schwarzem oder grünem Tee sollte man daher im Auge behalten, wie viel Kaffee man bereits getrunken hat. Zu viel Koffein ist schließlich nicht mehr gesund und führt zum bereits erwähnten Gewöhnungseffekt. Insgesamt sollte man als Erwachsener eine Menge von ungefähr 400 Milligramm Koffein am Tag, das entspricht circa vier Tassen Filterkaffee, nicht überschreiten.

Empfehlungen

  1. 1
  2. 2

Weitere Artikel